21. Januar 2018

Babys erste Beikost im Frühling

Solltest du im Frühling mit dem Zufüttern beginnen,
dann kannst du sehr gut auf die wärmenden Wintergemüse zurückgreifen.

Kürbis, Karotten oder Kartoffeln lassen sich auch leicht pürieren
oder in weich gekochten Stücken anbieten.

Da es im Frühling oft sehr windig ist und dieser recht austrocknet,
ist es besonders wichtig saftige Speisen anzubieten.
Ich denke da an Suppe oder Kompott z.B. aus dem Fläschchen.

Wichtig beim ersten Füttern im Frühling ist auch,
dass du dir und dem Baby keinen Stress machen.

In der Wandlungsphase Holz
reagieren die Kleinen besonders sensibel
auf Beschneidungen, Einschränkungen und Strenge.

Menü-Vorschlag:
Kraftsuppe
Fenchel-Risotto
Grieß-Pudding